CampTermineOrtKontaktAnmeldungMedienLinksAktuellesprojekte ....

Welcome Home ...

Das 21. internationale Circleway-Summercamp mit Manitonquat und Ellika Linden findet
vom 22.07. – 04.08.2017 statt.

Das Hauptcamp 2016 wird vom 24.07. bis 02.08.2017 sein!

 

"Der Weg des Kreises":
Gemeinschaftsbildung, gelingende Kommunikation, liebevolle Beziehungen, konstruktive Konfliktlösungen, lebendige Verbindungen mit Kindern, Nachhaltigkeit, Natur, gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, Zuhören, Aufmerksamkeit, Gefühle, viel Spaß und Spiel, feiern miteinander
und vieles mehr.

Weitere Termine mit Manitonquat & Ellika findet Ihr unter:
Termine, www.circleway.org, oder www.circleway.de

 


„Wir alle wollen unsere Liebe geben – das ist unsere größte Freude – und wir werden zusammen herausfinden, wie wir das noch besser erreichen können.
Mit uns selbst, unseren Kindern, unseren Partnern, unseren Familien und Freunden, um diese Welt zu einem menschlicheren Ort werden zu lassen.
Wir können beschließen, schlechte Gefühle über uns und unser Leben aufzugeben.
Lasst uns den Mut aufbringen, einander näher zu kommen und unsere Beziehungen noch schöner zu machen. Lasst uns entscheiden, Enttäuschungen loszulassen, genießen, was wir haben und niemals das aufgeben, was wir wollen.“

Manitonquat 2008


 

2016 findet unser 20. Sommercamp statt. Während die ersten beiden Camps noch in Schweden stattfanden, später dann in Dänemark, sind wir nun seit vielen Jahren in Deutschland. Waren die ersten Jahre noch eine bunte Mischung verschiedenster Nationalitäten, sind in den letzten Jahren in
vielen Ländern eigene Camps entstanden. So können unsere Camps überall in
Europa dazu beitragen, das neue Gemeinschaften auf der Basis von friedvollem Miteinander und Gewaltfreiheit entstehen.

Unsere Teilnehmer
Unsere Teilnehmer kommen aus allen Altersstufen. Vom Baby, über hoffnungsvolle, junge Erwachsene bis hin zu älteren Mitmenschen, die das Camp mit Ihrer Lebenserfahrung bereichern. Viele kommen über die Jahre wieder, so dass wir jeden Sommer so etwas wie ein Familientreffen mit unserem Camp haben: mit alten und neuen Familienmitgliedern und Freunden. Zu uns kommen Menschen, die in Gemeinschaften leben - zu zweit oder auch mit vielen - und auch Menschen, die alleine leben und die für eine begrenzte Zeit, die Unterstützung und die Idee einer größeren Gemeinschaft erfahren wollen und vielleicht für den Alltag eine Gemeinschaft suchen.

Gemeinschaft
Unser Sommercamp ist Teil unseres Circleway-Stammes, der über die Jahre gewachsenen ist. Jeder Teilnehmer verbringt die Zeit des Camps in einem Clan. Die Clans sind das Herz des Camps, der Platz wo wir direkt anfangen können Zusammenleben auf eine andere, hoffnungsvollere Weise auszuprobieren. “Zusammen zu sein” ist ein guter Widerspruch für unsere inneren und äußeren Tendenzen, uns zu isolieren. Wenn wir zusammenkommen können wir alles miteinander schaffen! In unserem Camp nutzen wir "supportive Listening" (Zuhöraustausch) und Redestabkreise, um uns immer besser selbst zu verstehen und ein großes Leben zu
haben.
Eine sehr hoffnungsvolle Art, uns unseren Themen zu widmen und mit unseren Ängsten in Verbindung zu kommen, ist es, dies nicht alleine zu tun. Genauso unsere Freude über unser Fortschreiten und unsere Erfolge miteinander zu teilen.

Native American Wisdom
Als ein Ältester der Assonet Band der Wampanoag Nation aus dem Nordosten der USA, beschenkt uns Manitonquat mit Geschichten seines Volkes und den Weisheiten, die er durch den Kontakt zu vielen Menschen indigener Abstammung auf der ganzen Welt erfahren hat. Manitonquat liegt am Herzen, die gemeinsamen menschlichen Werte und Lösungen von Problemen von Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe zu erleuchten, und uns an diesem in langen Jahren gesammelten Wissen als Geschichtenerzähler teilhaben zu lassen. In der Vision vom Circleway hat Manitonquat seine ganz eigene Verbindung zwischen spirituellem indigenen Wissen und Elementen des "supportive Listenings" geschaffen, der man nicht gerecht würde, wenn man unser Camp als “Indianercamp” bezeichnen würde.


Unser Programm:
Es wird eine
Clanzeit am Morgen geben, Zeit für Redestabkreise und für gemeinsames Frühstücken.

Zum großen Kreis versammeln sich alle am späten Vormittag, um gemeinsam Mutter Erde zu danken.
Dann wird Manitonquat über seine Vision des “Circleways” sprechen - wie sie entstanden ist und wie sie unser Leben bereichern kann. Wir hören über die “ursprüngliche Weisungen” die Manitonquat von seinen Ältesten erfahren hat, und die uns auch heute noch eine achtsame Unterstützung für unser Zusammenleben sein können.
Nach dem Mittagessen und einer Pause beginnt die Workshopzeit und dauert bis zum Abend. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Clan finden wir uns zusammen, um gemeinsam zu singen, zu lachen und unser Zusammensein zu feiern.


Workshops
Es wird Einführungsworkshops ins
"supportive Listening" (Zuhöraustausch) geben. Auf der Grundlage von "supportive Listening" wird es auch andere Workshops geben: z.B. über das Leben in Gemeinschaft, über Leitung, wir wir unsere Ziele erreichen können, Männer, Frauen, Sexismus, Junge Erwachsene, Adultismus, Eltern und Kinder und viele andere Themen. Geleitet werden diese Workshops von Manitonquat, Ellika Lindenund erfahrerenen "supportive-Listening"-Lehrern auf unserem Camp.
Diese Angebote sind eine gute Unterstützung darin, uns weiter von Hoffnungslosigkeit, alten Mustern und Folgen gesellschaftlicher Unterdrückung zu befreien und das Leben zu führen, das wir uns wünschen.


Workshopsprache:
Unsere Workshops werden vom Englischen ins Deutsche und genauso vom Deutschen ins Englische übersetzt. Dies wird von uns gemeinsam in abwechselnden, kurzen Intervallen übernommen und trägt dazu bei, uns trotz verschiedener Sprachen miteinander verbunden zu fühlen.

Eltern und Kinder
Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Emmy Rainwalker haben wir für unser Camp eine besondere Art der Unterstützungsarbeit für Eltern entwickelt. Auch in diesem Jahr wird es wieder Eltern-Workshops geben. In Kooperation dazu bieten wir sehr hilfreiche Workshops für Erwachsene ohne eigene Kinder, oder die mit Kindern arbeiten an, in denen sie erfahren können, wie Spielen mit Kindern deren emotionales Gleichgewicht fördern kann und wie selbst eine gute Aufmerksamkeit dabei behalten können. In diesem Rahmen ist auch die für unser Camp besondere Art der Kinderbetreuung entstanden: Wir organisieren mit dem ganzen Camp gemeinsam eine Kinderbetreuung, deren Schwerpunkt eine lebendige und unterstützende Begleitung für Kinder ist und in der die Kinder in ihrer Selbstbestimmung und Kreativität gefördert werden. Viele Eltern kommen gerade wegen dieser besonderen Arbeit seit vielen Jahren immer wieder in unser Camp.
Während des gesamten Camps unterstützt der Clan das Zusammensein mit Kindern, so dass nicht alle Verantwortung wie sonst in dieser Gesellschaft auf den Eltern liegt. Wir werden gemeinsam herausfinden, wie das gut gelingen kann.


Leitung
In unserem Camp geht es seit vielen Jahren darum, eine andere Bedeutung von Leitung zu erfahren: an uns selbst und den anderen. Für uns bedeutet Leitung, dass wir alle wie Leitende denken, jedoch je Aufgabe jeweils einer die Verantwortung übernimmt und durch unser Vertrauen in seiner Leitung wachsen kann. Dabei unterstützen wir uns so gut wir können. Jeder tut sein Bestes und wir alle können so miteinander lernen. Auf unserem Camp gibt es eine Vielzahl von kleineren und größeren Jobs, die uns helfen als Gemeinschaft zusammen zu wachsen, und gut übereinander nachzudenken. Das ist eine wichtige Grundlage unserer Gemeinschaftsbildung, und hilft uns, uns verbundener miteinander zu fühlen und sichtbar mit unserer Stärke in Leitung zu gehen. Natürlich mit soviel Spass und Unterstützung wie nur möglich! Wir lernen in den Workshops diese andere Form von Leitung kennen. In unseren Clans können wir uns darin probieren, Kreise zusammenzurufen und in ihnen wirksam zu sein, Konflikte auf eine andere, heilsamere Weise zu lösen und uns näher zu kommen. In den Clan-Leitertreffen tragen wir unsere Erfahrungen, Erfolge und Schwierigkeiten zusammen und können dort Unterstützung bekommen. Viele unserer Teilnehmer beginnen nach dem Camp eigene Kreise an ihren Orten aufzubauen und sich so mehr Gemeinschaft im Alltag zu ermöglichen.


Gewaltfreie Kommunikation
Ein weiteres Element in unserem Camp soll auch die „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg sein, die Manitonquat und wir alle immer mehr ins Camp einfließen lassen. Sie beschreibt eine Art miteinander zu kommunizieren, die uns hilft, miteinander in eine Verbindung zu treten, in der wir es genießen, am Wohlergehen von einander mitzuwirken. Redekreis, "supportive Listening", und „Gewaltfreie Kommunikation“ ergänzen sich in wunderbarer Weise.


Teilnehmerworkshops
Es wird auch wieder Zeiten geben, in denen Teilnehmer selbst ihre Workshops anbieten können, um das was sie gut können und gerne machen, mit uns zu teilen. Wenn wir uns gegenseitig unsere Talente zeigen, können wir einander in unsere ganzen Schönheit und Kraft sehen. Hier können wir uns neu ausprobieren und neue Talente mit nach Hause nehmen.


Spiel und Spass
Auch wird es Spielzeit für alle, Talenteshow, Clanliederabend, Clanzeremonien, Geschichten vom Stamm der Wampanoag, und Zeit und Raum geben, um am Feuer zu tanzen, zu singen und zu erzählen.



Möchtest Du in die Verteilerliste aufgenommen werden, so schicke uns bitte ein E-mail an:
info@circleway-germany.de

Unser Camp lebt von der Gemeinschaft, in der es viel leichter ist, gemeinsam etwas Großes auf die Beine zu stellen.
Bitte druckt hier
Flyer aus, die Ihr selbst weitergebt an Freunde, Familie oder alle die Ihr gerne dabei haben wollt.


 

Wir freuen uns auf ein liebevolles, kraftvolles und inspirierendes Sommercamp 2016, mit all Euch wundervollen Menschen!

Julia, Paula & Ralf

 

 

 

    © www.circleway-germany.de  -  01.2011 -  disclaimer   -   kontakt  
 



circleway - camp deutschland - weg des kreises - redestabkreise - clans - co-counseling - zuhöraustausch - schwitzhütten - workshops - manitonquat - medicine story

 

Counter